Digitalisierung von Prüfungen - übergreifend für die Hamburger Hochschulen im Projektverbund

Hamburger Pilotprojekte

Unter E-Assessment versteht man technologie-gestütztes Üben, Testen und Prüfen. Dieses erstreckt sich von kurzen Wissens-Quizzes über Online-Übungen bis zur elektronisch durchgeführten online (Übungs-) Klausur. Gängig ist die Unterscheidung zwischen diagnostischen (Selbsteinschätzungstests), formativen (Übungen während eines Kurses) und summativen (Klausuren zum Ende eines Kurses) E-Assessments.

Der Bereich "Pilotprojekte" innerhalb von MINTFIT E-Assessment spezialisiert sich dabei gezielt auf Methoden, die in Form von Pilot-Lehrveranstaltungen an den Hamburger Hochschulen HAW, HCU, TUHH, UKE und UHH zur Durchführung elektronischer Prüfungen erprobt werden. Vielfältige positive Testdurchläufe konnten bereits für jede der Partnerhochschulen erfolgen.

Ansprechpartner*innen an den Hamburger Hochschulen sind:

Mobiles Testcenter

Im Teilprojekt "Hamburgweite Aktivitäten" werden in Zusammenarbeit der
Partnerhochschulen ein mobiles Testcenter sowie eine hochschulübergreifende Aufgabendatenbank entwickelt, um Synergieeffekte sinnvoll nutzen zu können.

Das mobile Testcenter besteht aus zwei Gerätefamilien: Apple iPads (200 Stück) und Windows Notebooks (110 Stück). Auf diesen Geräten werden verschiedene Szenarien von Prüfungen (Aufbau, Software, etc.) erprobt und wissenschaftlich diskutiert. Gezielte Vergleiche verschiedener Softwarelösungen und Netzwerktechnologien (WLAN vs. LAN) helfen beim Einschätzen der Güte von gewählten Lösungen: Gezielte Optimierungsprozesse und das Sammeln vielfältiger Erfahrungen stehen im Vordergrund, um die zukünftige Hamburger E-Assessment-Strategie auf ein sicheres Fudament stellen zu können.

Die Geräte werden aktuell zur Durchführung verschiedenster elektronischer Prüfungen an den projektbeteiligten Hamburger Hochschulstandorten genutzt.

Mobiles Testcenter
Testaufbau - 100 Notebooks